Dienstag, 2. Februar 2016

Knipsen für den guten Zweck

Grazer Fotograf startete großartige Aktion 

Ein Bericht von Silke Sedlak, "Weihnachten im Schuhkarton" Österreich


Im Dezember lud Gerd Tschebular, ein junger österreichischer Fotograf, zum kostenlosen Fotoshooting für den guten Zweck! Zwei Tage lang wurde gegen eine freiwillige Spende geknipst was das Zeugt hält. 100 Prozent der Einnahmen wurden an „Weihnachten im Schuhkarton“ gespendet: 1.870 Euro kamen zusammen!
Unter dem Motto „Come as you are, pay what you want“ stand das Fotoatelier in Graz am 11. und 13. Dezember 2015 ganz im Zeichen von „Weihnachten im Schuhkarton“. Ganztägig wurde geknipst, jeder war willkommen: „Egal ob männlich oder weiblich, jung oder alt, mit Modelerfahrung oder nicht – es spielt keine Rolle. Kommt genau wie ihr seid, ich fotografiere euch“, lautete der ambitionierte Aufruf z. B. auf Gerds Facebook-Seite. 
© Gerd Tschebular
Bezahlen mussten Gerds Fotomodelle an jenen beiden Tagen nichts. Er stellte seine Künste ehrenamtlich zur Verfügung und erbat dafür Spenden: „Überlegt euch genau, wie viel euch solche Bilder wert sind und wie viel ihr normalerweise bereit wärt, dafür auszugeben. Zahlt, was ihr für richtig haltet“, verkündete der Fotograf im Vorfeld. 
Gerd Tschebular liebt es, Menschen zu fotografieren. © Gerd Tschebular

Gesagt, getan. Die Gratis-Fotoaktion sorgte für viel positives Feedback und alle 56 Teilnehmer erhielten am Ende zwei hochwertige, digital retuschierte Bilder: „Zwei Tage, 24 Stunden, 2.742 Bilder und ein übermüdeter Fotograf. Das sind nur ein paar Fakten zu den letzten wahnsinnigen Tagen, aber ich kann euch eines sagen: Ich würd´s sofort wieder machen“, schrieb der junge Grazer nach getaner Arbeit auf seiner Facebook-Seite.
Auch in der Zeitung wurde über den engagierten Fotografen berichtet.
Die insgesamt 56 Teilnehmer spendeten stolze 1.870 Euro, die direkt an unsere Aktion gingen. Die kleine Idee des Fotografen hatte somit eine große Wirkung: Mit 1.870 Euro konnten die Abwicklungskosten für insgesamt 312 Schuhkartons übernommen werden!

„Ob ich es 2016 wieder machen werde? Wir werden es sehen. Ich hätte schon wieder die eine oder andere neue Idee im Ärmel und vielleicht sind wir ja heuer wieder am Start. Nur noch größer und noch besser“, meinte er lachend.

Es sind Menschen wie Gerd Tschebular, die unsere Aktion so besonders machen: Trotz allem Stress in der Vorweihnachtszeit beweisen sie, dass man auch mit kleinen Taten für seine Mitmenschen da sein kann! Jeder hat Begabungen, Fähigkeiten und Talente, die er gewinnbringend einsetzen kann. Und viele von euch tun außerordentlich viel Gutes damit – DANKE!


1 Kommentar:

  1. Was für eine wundervolle Idee - hoffentlich wird es viele Nachahmer geben!!!
    Ganz liebe Grüsse Elisabeth

    AntwortenLöschen