Montag, 1. Dezember 2014

Wie mit zwei Flyern 1000 Euro zusammenkamen

Im Münsterland findet regelmäßig der „Tag des Tischlers“ statt. Auch dieses Jahr öffneten wieder fünf Werkstätten ihre Tore und boten Ponyreiten, Kaffee, Kuchen und einiges mehr an. Das zusätzlich erwirtschaftete Geld kommt im Anschluss immer einer gemeinnützigen Einrichtung oder Aktion zugute. Als man auch in diesem Jahr wieder auf der Suche nach einer gute Sache war, sah die zuständige Dame einen Flyer bei der Bank liegen – von „Weihnachten im Schuhkarton“. Und so staunte die Sammelstellenleiterin Stephanie van Dunderen nicht schlecht, als sie die Anfrage erreichte, ob die diesjährigen Einnahmen der Geschenkaktion zugutekommen könnten. Insgesamt 500 Euro kamen am „Tag des Tischlers“ zusammen, mit denen Päckchen gepackt und der Transport sowie die Abwicklung der Päckchen finanziert werden konnte.

Weitere 500 Euro wurden gespendet, nachdem ein Unternehmen beschlossen hatte auf eigene Weihnachtsgeschenke zu verzichten und das gesparte Geld an die Geschenkaktion „Weihnachten im Schuhkarton“ weiterzugeben. Aufmerksam auf die Aktion wurde das Unternehmen ebenfalls durch einen Flyer
ausgelegt in einer Bank.

Stephanie van Dunderens Tipp für die kommenden Saison: „Ich kann nur jedem empfehlen Flyer bei den Sparkassen und Banken im Einzugsgebiet zu verteilen.“ Die Erfolge sprechen für sich.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen